Thomas Issler und Volker Geyer auf der IHM

Thomas Issler und Volker Geyer mit Natascha Zillner

Die Internationale Handwerksmesse (IHM) in München ist die Leitmesse des Handwerks mit in diesem Jahr insgesamt 126.000 Besuchern. Sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel stattete der Messe am vorletzten Tag einen Besuch ab.

Vor einigen Monaten erhielten wir die Einladung des Messeveranstalters GHM unser Projekt „Internet-Marketing im Handwerk“ auf der Themenfläche „Fokus. Made In Germany“, in dem sich innovative Unternehmen präsentieren, mit einem Stand und täglichen Bühnenvorträgen vorzustellen. Dieser Einladung sind wir natürlich gerne gefolgt. Die Vorstellung des Internet-Marketing Werkzeugkastens, die dritte Auflage des Internet-Marketing Tags im Handwerk und unser allerneuestes Baby, der „Internet-Marketing-Club“, standen dabei klar im Vordergrund.

Vollbepackt zur IHM

Bis es für uns allerdings soweit war, gab es im Vorfeld einiges zu tun und vorzubereiten, um dann schliesslich am Anreisetag mit einem vollbepackten Auto nach München aufbrechen zu können.

Gut zwei Stunden dauerte der Aufbau unseres Messestandes, der u.a. mit Margit Wellenreuther besetzt war. Gegen Mittag ging es dann auch schon gleich mit unseren teilweise täglich mehrfachen Bühnenvorträgen los.

Margit Wellenreuther am Internet-Marketing im Handwerk Stand

Thomas Issler auf der IHM Bühne

Die unsere Vorträge begleitende Moderatorin war Natascha Zillner von Radio Arabella in München. Nach sieben Messetagen ist uns Natascha schon so etwas wie ans Herz gewachsen. Danke Natascha für Deine sympathische Moderation Tag für Tag. Unser herzliches Dankeschön gilt auch dem Serviceteam der Messe, das uns an allen Tagen auf eine beeindruckende Art und Weise all unsere Wünsche erfüllt hat sowie der GHM.

Nicht zuletzt bedanken wir uns bei allen unseren vielen Gesprächspartnern in diesen Tagen. Nicht nur zahlreiche Betriebe, auch Handwerkskammern, Verbände und Medien haben grosses Interesse an unseren Projekten gezeigt. Unser Eindruck zum Ende der Messe: Internet-Marketing ist im Handwerk angekommen. Nun wollen wir es weiter voranbringen.

Und da wir schon mal in München waren, sind wir am Abend auch mal deftig bayerisch Essen gegangen und haben uns mit einem landestypischen Getränk für die Anstrengungen der Messetage belohnt.

Abendessen bei der Internationalen Handwerksmesse